•  
  •  
Heizmatte Typ FHP TWIN (nur 1 Anschlussleitung) 160 Watt/m2
​Elektrosmogoptimierte Ausführung, entspricht biologischer Elektro-Installationen!
​Eigenschaften die Überzeugen:

  • Heizkabel in TWIN-Bauweise, Hin- und Rückleiter erzeugen die Wärme und sind aus 7-drähtiger Litze gefertigt

  • Fertig konfektioniert, mit 3m Anschluss-Kaltleiter auf nur einer Seite (sehr einfache Installation)

  • Beide Leiter sind massiv PTFE (Teflon®) isoliert. Zusätzlich eine vielfach überlappende Polyester- Isolierschicht und ein sehr dichtes Kupfer-Schutzgeflecht, darüber ein äußerer PVC-Mantel

  • Zur optimalen Verlegung ist das Heizkabel auf Glasfasergelege aufgenäht, deshalb gleich bleibender Abstand und Fixierung

  • Durch Heizen in beide Richtungen ist die spezifische Wattleistung des Heizleiters pro Meter auf beide Heizleiter verteilt, d.h. optimale Wärmeverteilung und höhere Lebensdauer, da die Heizleiter jeweils mit der Hälfte der Leistung beansprucht werden

  • Die Heizmatten können jeder Raumgeometrie angepasst werden, Heizleiterabstand ca. 8 cm

  • Anders als bei herkömmlichen elektrischen Fussbodenheizungen sind bei unseren TWIN-Heizmatten kaum Magnetfelder messbar. Die Werte entsprechen biologischer Elektroinstallation.

  • Lieferbar in den Größen von 1.0 m² bis 10,0 m² und mit 160 W/m² (>10m2 werden mehrere Heizmatten parallel geschaltet)

  • VDE zertifiziert, gemäß neuer, europaweiter Normen DIN EN 60335-1/60335-2-96 und DIN EN 50366


image-7421607-Heizkabelaufbau1.jpg
image-8499509-FHPTWINHeizmatte.jpg
Technische Daten:
  • Spannung 230 V, 4000 V geprüft
  • Schutzklasse II, Schutzgrad IP X7
  • Nenngrenztemperatur: 80 C 
  • Zuleitung: 1x3m
  • Widerstandstoleranz: +10%/-5%
  • Aussendurchmesser: nur 2.8 mm
  • Spezifische Heizleistung: 160 W/m2
  • selbstklebends Armierungsgewebe​​​​​​​

Vorteile und Eigenschaften mit 1 Anschlusskabel (Elektrosmogoptimiert)

Seit einiger Zeit wird die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zunehmend auf Belastung und Gesundheitsschäden durch Elektrosmog gerichtet. Darunter versteht man die alltägliche Belastung des Menschen durch künstliche elektromagnetische Felder, welche neben den natürlichen Feldern wie dem Erdmagnetismus und dem der Sonnenstrahlung auftretren. Die elektromagnetischen Felder beeinflussen unter anderem nachweislich die Hrmonproduktion, das Immunsystem und den Biorhythmus des Menschen.

Grundsätzlich bildet sich ein elektromagnetisches Feld um jeden stromdurchflossenen Leiter. Um diesen negativen Effekt bei elektrischen Fussbodenheizungen zu verhindern, wurden TWIN-Heizsysteme entwickelt. Bei der TWIN-Heizmatte werden Hin- und Rückführleiter parallel geführt. Dadurch werden zwei gleich grosse, gegenläufige Magnetfelder erzeugt, welche sich in der Wirkung nahezu aufheben. (Magnetfelderneutralisierung)

Durch die TWIN-Technik verfügt die FHP TWIN Heizmatte nur über 1 Anschlusskabel. Dies ermöglicht eine einfache und schnelle Installation und ist Elektrosmogoptimiert.

Montageanleitung